Drucken          Öffnen als PDF         Öffnen als Word-Doc.

Zugriff102008.doc                                            Abrufbare Veröffentlichung: 31.10.2008

 

Werner Grundmann                                                                        Berlin, den 31.10.2008

 

Zugriffe zu den Web-Seiten

www.wbgrundmann.de und www.bwgrundmann.de

vom 1. bis 30. Oktober 2008

 

 

 

Bezug zu den laufenden Arbeiten des Monats Oktober 2008

 

5. bis 7. Oktober 2008: In diesen Tagen ging es mir um eine vierseitige E-Mail an die FIGU zum Thema „In eigener Sache. Bitte um faire Zusammenarbeit“. Ich versuchte, über mehrere Wege – trotz des gesperrten Internet-Zugangs zur FIGU – ans Ziel zu kommen, führte zudem einen neuen Absender ein. Erst am 8. Oktober erfuhr ich aus dem FIGU-Sonder-Bulletin Nr. 45, dass die Sperrung von der FIGU selbst vorgenommen worden war.

 

10./11. Oktober 2008: Sechsseitiger Brief an Patric Chenaux, FIGU, „Zu den Dämonen des W. G.“ vom 11.10.2008 in Reaktion auf dessen Beitrag im FIGU-Sonder-Bulletin Nr. 45, S.25/26, über „Die Dämonen des Werner Grundmann“. Den Brief sandte ich, beigefügt an eine E-Mail, am 11.10.2008 an die private Adresse eines FIGU-Mitglieds mit der Bitte um Prüfung und Weiterleitung an Patric Chenaux. Am 12. Oktober wurde der Brief an Patric Chenaux über die dritte Ebene von www.wbgrundmann.de abrufbar veröffentlicht.

 

13./14. Oktober 2008: Achtseitiger Brief am 13.10. an Patric Chenaux, FIGU, über die „Naiven Plejaren“. Den Brief sandte ich, beigefügt an eine E-Mail, wiederum an die private Adresse eines FIGU-Mitglieds mit der Bitte um Prüfung und Weiterleitung. Den Brief konnte ich am 13.10.2008 über die dritte Ebene der genannten Website abrufbar veröffentlichen.

 

15. Oktober 2008: Brief an Eduard Meier mit einer Frage über die „Differenz zur Größe der Weltbevölkerung?“ Den Brief sandte ich, beigefügt an eine E-Mail, am 15. Oktober an die private Adresse eines FIGU-Mitglieds. E-Mail und Brief wurden über die dritte Ebene von wbg… am 16. Oktober zur Einsicht veröffentlicht. Ich stellte an Eduard Meier die Frage, ob sich die aufgezeigte Differenz aus der Existenz von Menschen der Inneren Erde erklärt.

 

18. bis 22.Oktober 2008: Am 17. Oktober nahm ich an einer Konferenz der Bundestagsfraktion DIE LINKE über „Neue Energie für Frieden und Entwicklung“ teil. Ich verteilte einen Flyer, der sich mit „Neuer Energie für Frieden und Entwicklung auf der Basis einer ‚neuen’ Ökonomie“ befasst. Der Flyer wurde am 18. Oktober über die dritte Ebene von www.bwgrundmann.de abrufbar veröffentlicht, ein offener Brief an die Ökologische Plattform bei der LINKEN zur gleichen Problematik am 22. Oktober. Am 19. Oktober fügte ich den Flyer einer E-Mail an die Privatadresse eines FIGU-Mitglieds bei.

 

29./30. Oktober 2008: E-Mail an die private Adresse eines FIGU-Mitglieds mit der beigefügten zehnseitigen theoretischen Ausarbeitung „Zur Kritik der Grundidee des Sozialismus“, die ich am 29. Oktober, jeweils beigefügt an E-Mails, an vier Spitzenpolitiker der LINKEN gesandt und am selben Tag über die dritte Ebene von www.bwgrundmann.de abrufbar veröffentlicht hatte.  

 

 

Kommentar:

Aus den FTP-Zugriffen wird im Vergleich zu den HTTP-Zugriffen deutlich, dass es sich um unterschiedliche Interessengruppen handeln dürfte, die meine Arbeiten fortwährend beobachten lassen. Meine Deutung ist, dass die FTP-Zugriffe den Kräften des Ashtar Sheran zugeordnet werden können, die http-Zugriffe den Kräften des Arus. Bei den FTP-Zugriffen vermute ich darüber hinaus, dass die Bewohner von Agartha inzwischen die Möglichkeit nutzen, auf meine Web-Seiten zuzugreifen. Nach der Veröffentlichung im Heft Nr. 252 des Magazin 2000plus, S. 86, haben sie Kontakt zum Ashtar-Command.

 

 

zurück zum Anfang