E-Mail vom 25.11.2007, 18:30 Uhr, an info@figu.org   Veröffentlichung am 25.11.2007

 

 

Von Werner Grundmann                                                Berlin, den 25. November 2007

 

an alle Mitglieder der FIGU

 

 

Information von Politikern und Wissenschaftlern der LINKEN

 

Liebe Mitglieder der FIGU,

                     zu Ihrer Information teile ich Ihnen mit, dass ich in der Zeit vom 8. bis 25. November 2007 führende Mitglieder und Wissenschaftler der LINKEN per E-Mail über meine Vorschläge zum Parteiprogramm der LINKEN sowie über die "Berliner Thesen für eine nachkapitalistische Gemeinschaftsordnung" informieren konnte. Die Berliner Thesen bilden die Grundlage für meine Vorschläge zum Parteiprogramm.

 

Die vier Vorschläge können, zusammengefasst in einer Datei zu 16 Seiten, unter

                    http://www.bwgrundmann.de/Parteiprogr4Vorschl.htm
heruntergeladen werden, die zehnseitige Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse aus den Berliner Thesen unter
                      http://www.bwgrundmann.de/erk_bt.htm.
 
Folgende Politiker und Wissenschaftler der LINKEN wurden per E-Mail informiert:
 
1. die beiden Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Oskar Lafontaine und Prof. Dr. Lothar Bisky;
 
2. der Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Bundestag, Dr. Gregor Gysi;
 
3. die Mitglieder der Fraktion der LINKEN, Prof. Dr. Wolfgang Methling, Prof. Dr. Norman Paech, Dr. Dagmar Enkelmann, Klaus Ernst, Hans-Kurt Hill und Ulrich Maurer;
 
4. die Mitglieder des Europäischen Parlaments, Sahra Wagenknecht und Dr. sc. André Brie;
 
5. die Mitglieder des Vorstandes der Rosa-Luxemburg-Stiftung, die sich als "Geistiges Zentrum für die neue Linke" versteht: Dr. Evelin Wittich (Geschäftsführendes Vorstandsmitglied), Prof. Dr. Michael Brie und Prof. Dr. Dieter Klein;
 
6. die leitenden Mitglieder der Ökologischen Plattform bei den LINKEN, Manfred Wolf und Prof. Dr. Götz Brandt
 
7. die Berliner Umweltsenatorin Katrin Lompscher.
 
Ich bin optimistisch, dass zumindest ein Teil meiner Vorschläge in das neue Programm der LINKEN eingeht.
 
Mit freundlichen Grüßen

 

Werner Grundmann                        Berlin, den 25.11.2007, 18:30 Uhr