E-Mail vom 01.09.2007, 10:43 Uhr, an info@figu.org        Veröffentlichung am 01.09.2007

 

 

 

Von Werner Grundmann                                                                  Berlin, den 01.09.2007

 

an alle Mitglieder der FIGU

 

 

Ergänzung zur "Empfehlung an Eduard Meier"

 

Liebe Mitglieder der FIGU,

                                        in meinen gestern, am 31.08.2007, 16:06 Uhr, übermittelten Empfehlungen habe ich auf die mögliche Kontaktaufnahme von Eduard Meier zu den führenden Intelligenzen der anderen Seite verwiesen. Ich vergaß, darauf hinzuweisen, dass es einer Voraussetzung bedarf, damit dieser Kontakt möglich wird. Ich hatte dies in den Schlussbemerkungen meiner

 

Thesen zur Entstehung und Entwicklung der irdischen monotheistischen Religionen

- 1. Arbeitsentwurf vom 30. Dezember 2006 -

 

(vgl. E-Mail vom 3.1.2007, 11:09 Uhr) bereits formuliert. Dort heißt es:

 

>> Beide Seiten, Gott Arus und Gottes Sohn Aruseak alias Ashtar Sheran, haben die geistige und weltliche Beherrschung der Erdenmenschheit zum Ziel. Doch beide Seiten gehen Wege, die in die Katastrophe führen. Sie müssen diese Wege gehen, weil ein schöpfungskonformer Weg die Herrschaft der irdischen Dämonie unterwandern würde. Wir müssen dies wissen, um einen Weg des Überlebens zu erschließen. Doch ohne das Bekenntnis von Eduard Meier zu Urschuld seiner geistigen Vorgänger für das Entstehen der irdischen Negativentwicklung wird es kein Überleben der Erdenmenschheit geben! <<

 

Ich bitte Sie deshalb eindringlich, auch diese ergänzende Aussage an Eduard Meier weiterzuleiten.

 

Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen!

Mit freundlichen Grüßen

 

Werner Grundmann            Berlin, den 01.09.2007, 10:43 Uhr